... und freuen uns auf Ihren Besuch

24. Mai 2019
19 Uhr

Wilhelm Bleek und Karl Baedeker zu Gast in der Villa Weingärtner.

Das vorrevolutionäre 19. Jahrhundert, der sogenannte „Vormärz“, ist Wilhelm Bleeks Spezialgebiet, das Rheinland seine Heimat. In seinem neuesten Buch schaut er sich einige Aspekte dieser Zeit genauer an, die auf den ersten Blick eher privat sind als politisch. Anhand von Schlüsselereignissen der Epoche wie der Gründung der Bonner Universität, der Erfindung des Telegraphen oder der Kölner Dombaufeier zeigt der Autor, dass Deutschland in diesen Jahrzehnten politischen Rückschritts und obrigkeitlicher Repression Neuerungen auf den Gebieten von Gesellschaft, Kultur, Technik, Wirtschaft und Wissenschaft gelangen, welche die Hoffnungen auf einen politischen Fortschritt nährten.
Bei seiner Lesung in der Villa Weingärtner stellt er uns Karl Baedeker vor, der Verleger in Koblenz war und als Wegbereiter des Massentourismus gilt. Dessen1832 erstmals veröffentlichter Reiseführer „Rheinreise von Mainz bis Cöln, Handbuch für Schnellreisende“ wurde zum Bestseller.
Bleek lehrte bis 2005 an der Bochumer Ruhr-Universität. Seine „Geschichte der Politikwissenschaft in Deutschland“ gilt als Standardwerk. Später befasste er sich unter anderem mit dem vormärzlichen Politiklehrer, Historiker und Verfassungspolitiker Friedrich Christoph Dahlmann, der 1837 als Wortführer der „Göttinger Sieben“, jener Professoren, die gegen den Verfassungsbruch des neuen hannoverschen Königs protestierten, zu gesamtdeutscher Prominenz aufrückte.
Geschichte und Geschichten weiß Bleek anschaulich und unterhaltsam zu verbinden. Dabei greift er häufig auf eigene Bezüge seiner weitverzweigten Pfarrers- und Professorenfamilie zurück. Den größten Teil des Jahres lebt Bleek mit seiner Familie in Toronto / Kanada. Er ist in Bonn geboren und in Mehlem aufgewachsen. Nach der Lesung besteht bei einem Glas Wein oder Saft Gelegenheit zum Gespräch mit dem Autor.

Der Eintritt ist frei, eine Reservierung aber erforderlich unter info@villa-weingaertner.de oder telefonisch unter 02224 9876714

Vormärz - Deutschlands Aufbruch in die Moderne
25. Mai 2019
ab 15 Uhr

Schnupperkurs im Lindy Hop, dem Modetanz der 20er Jahre

Am Samstag, 25. Mai ab 15.00 geben Rahel und Martin einen Schnupperkurs im Lindy Hop. Dieser Modetanz der 20er Jahre passt zur Musik aus der gleichen Zeit und bringt jede Party in Schwung. Anfänger, Einsteiger und Neugierige sind willkommen.
Im Anschluss kann man das Erlernte beim gemeinsamen Tea Dance ausprobieren. Bis 19.30 kann drinnen und - bei gutem Wetter - auch draußen getanzt werden. Bequeme Schuhe nicht vergessen!
Der Eintritt kostet 2 Euro.
Placeholder image

Schnupperkurs Tanzkurs SwingSwing DanceTanzkurs