... und freuen uns auf Ihren Besuch

Samstag 29.06.2019
16-18 Uhr
und
Sonntag 30.06.2019
12-14 Uhr

Unkel goes Savoy und lernt Lindy Hop

Der Lindy Hop:

Die Roaring Twenties oder auch „The Era of Wonderful Nonsense“ in Amerika war die Blütezeit der Swing-Tänze. Das ist die Geburtsstunde des Lindy Hop, der zur Familie der Swing-Tänze gehört und an die Swing-Musik der Stilrichtung des Jazz anknüpft.

Zum Kurs:

In unserem Kurs könnt Ihr den Lindy Hop-Grundschritt und erste Figuren lernen, damit Ihr am Sonntag auf dem Tea-Dance im Anschluss an den Kurs schon richtig loslegen könnt. Zwar gibt es auch im Lindy Hop die klassische Rollenverteilung von Führen (Lead) und Folgen (Follow), jedoch ist es üblich, dass nicht mit einem festen Partner getanzt, sondern während des Kurses durchgewechselt wird. Es ist daher auch möglich, sich ohne Partner anzumelden, solange sich etwa gleich viele Personen für die Rolle des Leaders und für die des Followers anmelden. Da die Rollenverteilung nicht so streng ist, wie in anderen Tänzen, können auch Frauen die Position des Leaders erlernen oder Männer die des Followers.

Voranmeldung erforderlich unter: info@villa-weingaertner.de oder telefonisch unter 02224 9876714
Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob Ihr als Leader oder Follower tanzen wollt.

Geeignet für: Einsteiger und Auffrischer
Zum Mitbringen: leichte und bequeme Schuhe mit glatter Sohle, Wechsel-T-Shirt, ein kleines Handtuch und gute Laune.
Kosten: 20€ pro Person vor Ort für 2 x 2 Stunden Unterricht inkl. Pausen inkl. Tea-Dance am 30.06.2019 von 14:15 Uhr bis 17 Uhr
Termine:
Samstag 29.06.2019 16-18 Uhr
Sonntag 30.06.2019 12-14 Uhr, anschließend Tea-Dance von 14:15 Uhr bis 17 Uhr
Der Kurs findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von sechs Personen statt.

Placeholder imagePlaceholder image
Schnupperkurs Tanzkurs SwingSwing DanceTanzkurs
Samstag
17.08.2019
19.30 Uhr

Zweite Lesung in der Villa Weingärtner

Reinhard Piechocki ist Naturwissenschaftler, langjähriger Mitarbeiter der Naturschutzakademie Insel Vilm, Pianist und Musikhistoriker aus Leidenschaft. Die spannungsträchtige Dreiecksgeschichte zwischen Mensch, Natur und Musik beschäftigt ihn schon lange und hat ihn zu mehreren spannenden Tagungsreihen und einigen Büchern inspiriert. Sein jüngstes Werk „Beziehungszauber“ betrachtet die langjährige Freundschaft zwischen Clara Schumann und Johannes Brahms aus neuer Perspektive. In mehreren kurzen Kapiteln beleuchtet Piechocki zwölf Frauenschicksale, die mit Brahms‘ Leben und musikalischem Werk verbunden sind und in seiner Beziehung zu Clara für einige Verwerfungen sorgten.

Johannes, Clara und die Frauen – ein Vortrag in Wort und Musik am 17. August ab 19.30 in der Villa Weingärtner. Wie immer gibt es im Anschluss bei einem Glas und ein paar Häppchen Gelegenheit zum Austausch mit dem Autor.